Babyschale? Ich dachte es heisst Kindersitz ...

In der Kindersitzgruppe 0 und 0+ spricht man in der Regel nicht von Kindersitzen sondern von Babyschalen.

Diese werden entgegengesetzt der Fahrtrichtung montiert und haben deshalb auch den Namen Reboarder. Tests haben ergeben, dass rückwärts gerichtete Kleinkinder deutlich sicherer im Auto unterwegs sind.

Der Grund dafür ist relativ einfach: Der Kopf eines Kindes macht ca. 25 Prozent seines Körpergewichts aus. Da die Nackenmuskulatur sich mit den Jahres erst entwickeln muss und nicht so stark ausgeprägt ist, würde der Kopf eines Kindes bei einer vorwärts gerichteten Babyschale mit großer Kraft nach vorne geschleudert werden, während die Schultern durch den Gurt zurückgehalten werden. Rückwärtsgerichtete Kindersitze verteilen die Energie des Aufpralls dagegen gleichmäßig über den gesamten Rücken des Kindes!

Die Babyschale ist also wie ein Schutzschild für das Kind - sie stützt den Kopf und den Hals.

Tags: Babyschale, Kindersitz, Reboarder, Sicherheit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.